Worum es hier geht

Mittwoch, 4. März 2015

Home sweet home ...

Zwischen mir und meinem Zuhause lagen gestern noch etliche Kilometer und Schneeflocken.
Von meinem wundervollen Hörbuch war kurz vor meiner Ankunft noch eine halbe Stunde übrig und ich fuhr kurzentschlossen auf einen Wanderparkplatz, sah den Schneeflocken zu und hörte mir das wohlverdiente Happyend an, bevor ich dann nach hause fuhr.

Immer noch zu früh.

Mein Sohn kam mir etwas hektisch aus dem Haus entgegen, schlug vor, dass ich mich doch noch ein wenig in den Garten setzen könnte - es war ca 19 Uhr, dunkel und es schneite ... er verwarf die Idee selbst wieder, beteuerte mich "so früh" noch nicht erwartet zu haben und kurz bevor ich die Haustür erreichte, fragte er, ob ich abgenommen hätte, ich sähe echt gut aus.

Ich war besorgt.

Und kurz danach nur noch der Schnappatmung fähig.

Die Idee, meine Schuhe auszuziehen, verwarf ich wieder ...
Der Fußboden sah wenig vertrauenserweckend aus und die Möbel standen nicht dort, wo sie sonst stehen, sondern befanden sich allesamt als Stapel in einem Zimmer.
Im Wohnzimmer sah ich meine sämtliche Deko wieder - auf dem Sofa.

Ich stellte meine Tasche in mein Schlafzimmer und mein Alien meinte:
Chips, möchtest du Chips?

Wenig später saß ich dann mit meinem Sohn auf meinem Bett und wir picknickten dort Chips und andere Partyreste.
Und heute morgen radelte er sehr früh durch den Schnee, damit ich lecker frische Milch für meinen Kaffee hätte.

...

Und jetzt ist mein Haus wieder sauber, die 4. Waschmaschine wäscht - aus irgendwelchen Gründen waren lauter nasse Handtücher im Wäschekorb - und als ich eben einkaufen war, musste ich nur 19 Cent bezahlen, den Rest finanzierte der Pfandbon.

Ich vermisse die Zeiten, in denen der Alien noch dachte, es gäbe einen Riesenärger, wenn Mutti merkt, dass er heimlich Party gemacht hat, während Mutti weg war ... Gemerkt habe ich es natürlich immer, aber nie so drastisch wie diesmal.

Als ich heute Morgen Kaffee kochte, trat ich barfuß in einen Kronkorken!

Jedenfalls steht aber der Plan:
ab morgen wird wieder entsaftet :)

1 Kommentar:

  1. Danke für diesen Beitrag - er zauberte ein Lächeln auf mein Gesicht... Ich liebe Ihren Schreibstil und ich liebe die Art und Weise wie Sie die Unwägbarkeiten des Lebens meistern.

    AntwortenLöschen

Ich bitte die "Anonymen" zur besseren Unterscheidung mit einem Vor- oder Spitznamen zu signieren :)